TIERRECHT – DIE BESTEN KINDERBÜCHER

Jeder Erwachsene kann bei Diskussionen rund um das Thema Tierrecht, -schutz und Veganismus auf sein Wissen über die Haltung und Lebensumstände von Tieren in Menschenhand zurückgreifen. Jeder, auch der Verdränger unter uns Zweibeinern, hat schon mal davon gehört, dass es Massentierhaltung gibt und auch Tiere im Zirkus kein artgerechtes Leben führen dürfen. Doch was ist mit den Kleinen? Wie bringt man Kindern nahe, dass eben nicht alles Friede Freude Eierkuchen auf dieser Welt ist, dass es Missstände gibt, die nur schwer vorstell- und ertragbar sind? Spätestens wenn die eigenen Kinder da sind, steht man als Veganer und / oder Tierfreund vor der Aufgabe, ein schwieriges Thema gefühlvoll und nicht verstörend zu vermitteln. Da anschauliche Bücher dabei sehr hilfreich seien können, haben wir euch in unserem heutigen Special eine Liste der besten Kinderbücher zum Thema Veganismus und Tierrecht zusammengestellt. Ein Bilderbuch, das uns aufgrund des speziellen Stils besonders beührt hat, stellen wir euch dabei ein wenig ausführlicher vor: Lass mich frei! von Patrick George.

Kinder lieben Bauernhofgeschichten – der Klassiker anders interpretiert

In den Buchabteilungen der Kindergeschäfte lauern sie an jeder Ecke und machen veganen Eltern das Leben schwer: Bücher, die das reale Leben auf dem Bauernhof zu einer Idylle verharmlosen oder Tiere wie Gegenstände charakterisieren. So lernen die Kleinen zwar die Tierarten und welche Geräusche sie machen, dass am Ende aber oft die Schlachtbank oder lebenslange Qual in Gefangenschaft droht, wird in der Regel unter den Teppich gekehrt. Diese veganen Kinderbücher machen es besser und achten zugleich darauf, die Themen vorsichtig und altersgerecht anzusprechen:

· Die geschenkte Freiheit von Katja Kaminski (2012), ab 4 Jahren
Thema: Problematik der Kuhhaltung. Ein Aktivist lässt die Kühe aus den Bauernhofställen frei. Sie genießen ihre neue Freiheit und finden einen Gnadenhof.

· Kälbchen Bella sucht ihr Glück von Yuki (2016), ab 6 Jahren
Thema: Problematik der Kalbaufzucht und -haltung. Kälbchen Bella leidet unter der Trennung von der Mutter und der Enge der Kälbchenbox. Es reißt aus und sucht sein Glück fernab des Bauernhofs.

· Karl Klops, der coole Kuhheld von Udo Kasper Taubitz (2012), ab 6 Jahren
Thema: Missstände auf dem Bauernhof und Veganismus als Alternative. In dem durchaus fröhlichen Buch erzählen die Tiere einem Jungen von ihren Problemen und der Junge kann sogar die Erwachsenen überzeugen.

· Lisas Bauernhoferlebnis von Sebastian Feldt (2015), ab 8 Jahren
Thema: Lisa erlebt auf dem Bauerhofurlaub, wie Tiere ausgebeutet werden. Dazu gibt es kindgerechte Sachinformationen, vegane Ernährungstipps und Rezepte.

· Lotte rettet die Tiere von Yuki (2017), ab 5 Jahren
Thema: Die Bauernhofidylle der kleinen Lotta wird erschüttert. Sie überzeugt die Erwachsenen von neuen Ideen und rettet so ihre Freunde.

· Max und Fine von Marco Mehring (2014), ab 5 Jahren
Mittlerweile schon ein Klassiker. Thema: Problematik der Milchwirtschaft anhand der Freundschaft zwischen Mädchen und Kuh.

· Max und Fine 2 – Henri haut ab von Marco Mehring (2016), ab 5 Jahren
Die Fortsetzung zu Teil 1. Thema: Problematik der Eier- und Geflügelwirtschaft. Die Freundschaft Mädchen – Kuh wird durch ein Küken zum Trio ergänzt.

· Schweinchen Hugo reißt aus von Alexander Bulk (2012), ab 8 Jahren
Thema: Problematik der Schweinehaltung. Das Schweinchen reißt mithilfe einer Katze aus, um nicht geschlachtet zu werden. Im Anhang vegane Kindergerichte.

· Schweinchen Kurt will nicht in die Wurst von Yuki (2016), ab 6 Jahren
Thema: Problematik der Schweinmast. Schweinchen Kurt und seine Freunde ahnen, dass sie vom Mäster überlistet werden sollen und planen die Flucht.

· Schweinchen Schlau – Mein Papa gehört mir! von Udo Kasper Taubitz (2016), ab 4 Jahren
Thema: Ein schlaues Schweinchen überzeugt den Bauern von Alternativen zu Produkten aus dem „Rohstoff“ Schwein und rettet dadurch seinen Papa vor dem Schlachten.

Sachbücher und lustige Geschichten

Auf der Suche nach Sachbüchern, die die Themen Veganismus und Tierrecht altersgerecht für Kinder erklären, fällt die Ausbeute nicht so groß aus wie im Geschichtenbereich. Eine Frau, die sich auf diesem diesem Gebiet sehr verdient gemacht hat, ist die US-Amerikanerin Ruby Roth. Die Illustratorin und Autorin hat bereits zwei Kinderbücher (jeweils ab 6 Jahren) veröffentlicht, die kindgerecht, fröhlich und ernst zugleich die wichtigen Themen aufgreifen. Warum wir keine Tiere essen: Ein Buch über Veganer, Vegetarier und alles Lebendige (2010) befasst sich mit Tieren und ihren natürlichen Bedürfnissen sowie den Problemen der Massentierhaltung und den daraus resultierenden Umweltproblemen. Der Nachfolger Vegan aus Liebe: Fass dir ein Herz und werde aktiv (2012) knüpft an den Erstling an und zeigt Situationen im Alltag auf, bei denen man wählen und aktiv werden kann, wie z. B. Tiere im Zirkus oder Zoo, Tierversuche, Jagd usw. Die Themen Nachhaltigkeit und Gesundheit spielen zudem eine große Rolle.

Für Jugendliche ab 12 Jahren erschien 2016 ein weiteres Sachbuch, dass die Rolle des Tieres in unserer Gesellschaft kritisch hinterfragt. Wieso? Weshalb? Vegan! Warum Tiere Rechte haben und Schnitzel schlecht für das Klima sind von Hilal Sezgin beleuchtet die Ethik von Massentierhaltung und Veganismus in einer Deutlichkeit und einem Schwierigkeitsgrad, die wirklich erst für Jugendliche geeignet sind.

Wenn es lustig werden soll, findet sich direkt wieder mehr Auswahl auf dem Buchmarkt:

· Bemba: Reise zum Saturn von Marsili Cronberg (2013), ab 6 Jahren
Thema: Mädchen erlebt fantastische Abenteuer im Weltraum mit vegetarischen Außerirdischen und bringt ihr Wissen mit zur Erde. Es gibt 3-D-Bilder, für die zwei 3-D-Brillen mitgeliefert werden.

· Edelbert – Ein vegetarischer Entenroman von Mina Bär (2014), ab 12 Jahren
Thema: Humorvoller Kinder- und Jugendroman, in dem Erpel Edelbert mithilfe seiner Freunde die Machenschaften des Bauern auf einem Entenhof aufdeckt.

· Josef Schaf will auch einen Menschen von Kirsten Boie (2002), ab 4 Jahren
Thema: Haustierhaltung wird verdreht, indem Tiere Menschen halten. Kinder werden angeregt, Haustierhaltung zu hinterfragen.

· Klaus mag Hühner von Carlos Patiño (2015), ab 3 Jahren
Thema: Veganer Außerirdischer klärt die Menschheit auf. Kinder werden angeregt, Normalitäten wie Essgewohnheiten zu hinterfragen.

· Theo, der vegetarische Tiger von Alexander Böker (2014), ab 3 Jahren
Thema: Ein vegetarischer Tiger will nicht jagen gehen. Seine Freunde helfen ihm und sie erleben Abenteuer gemeinsam.

· T-Veg – Der fürchterliche Früchte-Fresser  von Katherina Manolessou (2017), ab 3 Jahren
Thema: T-Rex Theobald ist als Vegetarier ein Exot unter den Dinosauriern. Er sucht andere vegetarische Saurier und erlebt Abenteuer.

· Vera, die kleine Veggie-Spinne von Udo Franke (2015), ab 7 Jahren
Thema: Eine vegetarischer Spinne möchte keine Insekten fressen und muss dies den anderen Tieren erklären.

Nun eine Randbemerkung, die nicht 100% vegan ist, aber dennoch in die richtige Richtung geht und den Einstieg für Kinder erleichtert, die mit dem Thema zuvor noch nie in Berührung gekommen sind. Die Weihnachtsgans Auguste von Friedrich Wolf (1946) brachte bereits früh das Thema Vegetarismus und Tierrecht in die Öffentlichkeit. Das Märchen, erschienen im Buch „Märchen für große und kleine Kinder“, wurde auch als Fernsehfilm produziert (DDR 1988) und erfreute sich zum Fest seitdem großer Beliebtheit. Heute ist er auf DVD erhältlich. Der Plot: Die Kinder der Familie entwickeln Empathie und Freundschaft für ihre Weihnachtsgans und können letztendlich die Eltern vom Schlachten abhalten und die Gans als Haustier adoptieren. Eine ganz ähnliche Geschichte ist der 78er-Klassiker Der große Karpfen Ferdinand. Hierbei handelt es sich allerdings nicht um eine Literaturverfilmung, sondern nur um einen kurzen Fernsehfilm. Dieser thematisiert aber ebenfalls das Tier als bemittleidenswertes Weihnachtsessen. Das Ende vom Lied: Aus seiner Badewannen-Gefangenschaft wird Ferdinand wieder in die Freiheit entlassen, denn: „Auch ein Fisch hat Anspruch auf Menschlichkeit!“

Eine lustige, abenteuerreiche Kindergeschichte gepaart mit der Einführung der veganen Idee findet sich im Buch Die Reise nach Veganien: Mona und Frida – eine saustarke Freundschaft (2014) meiner bekannten Namensvetterin Katharina Kuhlmann. Die prominente Veganerin und Peta-Botschafterin erzählt in ihrem ersten veganen Kinderbuch die Geschichte von Frida und ihrem Schweinchen Mona. Sie erleben zusammen viele Abenteuer und versuchen, eine ganze Dorfgemeinschaft vom Veganismus zu überzeugen. Eine ausführlichere Rezension zu diesem Buch für Kinder ab fünf Jahren findet ihr im VIVANI Schoko-Blog.

Tiere haben Rechte – Das versteht doch jedes Kind!

Auch zu anderen Tierrechtsfragen als solche aus der Viehwirtschaft gibt es Kinderbücher. So ist z. B. die umstrittene Tradition des spanischen Stierkampfes Thema des Buches Toro (2010) von Stephanie Lunkewitz. Das brutale „Kulturgut“ wird anhand des Schicksals des Stieres Toro aufgerollt, der es aber schafft, den Matador zu besiegen. Dafür wird er von den Zuschauern begnadigt und darf zurück auf seine grüne Wiese. Das Buch ist ab 6 Jahren empfohlen.

Dass auch Zootiere durch ihre Gefangenschaft leiden, thematisiert Elisabeth Schmidauers Buch Als die Tiere den Zoo verließen (1997). Die Tiere wünschen sich nichts sehnlicher, als in ihre Heimat zurückkehren zu können. Eine Sternschnuppe lässt diesen Herzenswunsch wahr werden. Das Buch ist schon für kleinere Kinder empfehlenswert und wurde von Peta 2008 in der Kategorie „Tierfreundlichstes Kinderbuch“ mit dem deutschen Progress-Award ausgezeichnet.

Wiederum ein Tipp, der nicht 100 % vegan daher kommt, aber dennoch ein guter Themeneinstieg ist, fiel mir beim Titel des gerade eben empfohlenen Buches wieder ein. Erinnert sich noch jemand an die sehr ähnlich betitelte 90er-Jahre Zeichentrickserie Als die Tiere den Wald verließen? Die Folgen basieren auf der gleichnamigen Kinder- und Jugendbuchreihe von Colin Dann, deren erstes Buch The Animals of Farthing Wood 1979 an den Start ging. Der große Erfolg ließ viele Fortsetzungen folgen. Die Geschichte handelt von der Vertreibung der Tiere aus dem Wald. Sie schließen sich zusammen, um einen Naturschutzpark zu erreichen. Unterwegs passieren viele Abenteuer und Schicksalsschläge, bei denen der Mensch oft in seiner zerstörerischen Rolle auf dieser Welt gezeigt wird. Baustellen, Flussvergiftungen, Waldbrände, Autobahnüberquerungen und die ständige Gefahr des Gefangen-Werdens bedrohen die Tiere. Die TV-Serie ist auf DVD erhältlich.

Besonderer Bilderbuchtipp: Lass mich frei!

Ein sehr einzigartiges Kinderbuch zum Thema Tierrecht ist Lass mich frei! von Patrick George (2016). In diesem Bilderbuch gibt es keinen Text, dafür simpel und klar gehaltene Zeichnungen, die der Betrachter durch ein transparentes Folienblatt in der Mitte jeder Doppelseite selbst verändern kann. Das hört sich seltsam an? Ein Beispiel: Auf der rechten Seite sehen wir einen Hirschkopf, der über einem Kaminfeuer als Trophäe aufgehängt ist. Durch Umblättern der Folie lassen wir den Hirsch frei. Der Kopf wandert auf die linke Seite, wodurch sich dort ein neues Bild ergibt: Ein Hirsch im Wald. Dieses Konzept ist simpel und zutiefst bewegend zugleich, da es Missstände und ihre Lösungen auf so einfache Art und Weise darstellt und jedem Betrachter, sei er auch noch so klein, die Möglichkeit gibt, aktiv zu werden. Manchmal braucht es eben nicht viele Worte! Zugleich macht es, auch schon für die Kleinsten ab drei Jahren, großen Spaß, das Buch durchzublättern und Tiere zu befreien. Lass mich frei! ist ein hervorragender Gesprächsanreger.

Der Engländer Patrick George, geboren 1969, ist Grafikdesigner und Illustrator. Nachdem er  20 Jahre in London gearbeitet hatte, begann er eigene Kinderbücher zu entwickeln. Zusammen mit seinen klaren Formen wurde für ihn die Technik mit der transparenten Folienseite ein deutliches Wiedererkennungsmerkmal. In diesem speziellen Stil veröffentlichte er viele weitere Kinderbücher, wie etwa zu den Themen Farben, Zahlen oder Gegensätze.

Lass mich frei

Patrick George: Lass mich frei! 
Moritz Verlag, Frankfurt a. M. 2016 
Hardcover, 54 S. 
ISBN: 978-3-89565-311-7 
12,95 €

VERWANDTE ARTIKEL

BUCHTIPP: EINFACH LEBEN – DER PRAXIS COACH

Minimalismus ist ein großes Thema. In den letzten Jahren gibt es immer mehr Bücher, Blogs und Co., die über die verschiedenen Spielarten des Verzichtens und Reduzierens informieren und praktische Anregungen …

BUCHTIPP: EINFACH LEBEN – DER PRAXIS COACH Read More »

BUCHTIPP: FÜNF HAUSMITTEL ERSETZEN EINE DROGERIE

Der Winter war lang und hat eine hübsche Staubschicht in unserer ganzen Wohnung hinterlassen. Sobald die ersten hellen Sonnenstrahlen wieder zu den Fenstern hineinlachen, merken wir erst, wie dreckig diese …

BUCHTIPP: FÜNF HAUSMITTEL ERSETZEN EINE DROGERIE Read More »

GUTER VORSATZ: TIERRECHTS- VEREINIGUNG BEITRETEN

iChoc hofft, ihr seid alle gut ins neue Jahr gestartet und wünscht euch für 2019 besonders viel Glück und Gesundheit. Glück, Gesundheit und ein gewaltfreies Leben – das sollte neben …

GUTER VORSATZ: TIERRECHTS- VEREINIGUNG BEITRETEN Read More »

DAS NATRON-HANDBUCH & SELBER MACHEN STATT KAUFEN

Supermärkte und Drogerien sind voll mit Pflegeprodukten und Reinigungsmitteln für Haushalt, Küche und Bad. Doch zumeist enthalten die Mittel fragwürdige Inhaltsstoffe, die der Umwelt und sogar der Gesundheit schaden können. …

DAS NATRON-HANDBUCH & SELBER MACHEN STATT KAUFEN Read More »

BUCHTIPP: WEIL WIR ESSEN LIEBEN – AKTIV WERDEN GEGEN LEBENSMITTELVERSCHWENDUNG

Nachhaltigkeit, Bio, Fairtrade, Zero Waste, Fast Good und natürlich Vegetarismus, Veganismus & Co. – unser Jahrzehnt ist stark geprägt von Initiativen, Querdenkern*innen und Menschen, die nicht mehr blind den Versprechen …

BUCHTIPP: WEIL WIR ESSEN LIEBEN – AKTIV WERDEN GEGEN LEBENSMITTELVERSCHWENDUNG Read More »

BUCHTIPP: VEGANE SCHOKOLADE – PROFI-REZEPTE & TIPPS VON FRAN COSTIGAN

„Queen Of Vegan Desserts“ – diesen Namen trägt die New Yorker Konditormeisterin Fran Costigan nicht umsonst. Seit mehr als zwei Jahrzehnten ist die Amerikanerin eine Pionierin im Bereich der rein …

BUCHTIPP: VEGANE SCHOKOLADE – PROFI-REZEPTE & TIPPS VON FRAN COSTIGAN Read More »

BUCHTIPP: LENALICIOUSLY – BUNTE POWERKÜCHE BY LENA PFETZER

Wenn ihr gerne auf Instagram unterwegs seid, seid ihr bestimmt schon einmal über Lena gestolpert. Die junge Food-Kreateurin begeistert ihre Fans mit immer neuen und ungewöhnlichen Rezeptideen, die nicht nur …

BUCHTIPP: LENALICIOUSLY – BUNTE POWERKÜCHE BY LENA PFETZER Read More »

NACHHALTIGERES SILVESTER – VERZICHT AUF FEUERWERK

Neben Weihnachten und Ostern gibt es wohl kaum ein Fest in Deutschland, das mehr ritualisiert ist als Silvester. Dinner for One, Feuerwerk und Bleigießen sind nur einige der Traditionen, die …

NACHHALTIGERES SILVESTER – VERZICHT AUF FEUERWERK Read More »

MUNDRAUB – FREIES OBST FÜR FREIE BÜRGER

Einen Apfel aus Nachbars Garten pflücken – ein beliebtes Kinderdelikt aus guten alten Zeiten und bis Ende 1974 vom deutschen Gesetzgeber als Mundraub geahndet. Die Nachhaltigkeitsinitiative mundraub spielt auf diesen …

MUNDRAUB – FREIES OBST FÜR FREIE BÜRGER Read More »

BUCHTIPP: VEGAN FEELS BETTER – VEGANE ALLTAGSKÜCHE BY JÉRÔME ECKMEIER

„Vegan Feels Better“ – wir hoffen, dass du dich, lieber Jérôme, auch bald wieder besser fühlst und nach deiner zweiten Erkrankung schnell wieder fit wirst! Wir drücken ganz doll die …

BUCHTIPP: VEGAN FEELS BETTER – VEGANE ALLTAGSKÜCHE BY JÉRÔME ECKMEIER Read More »

BUCHTIPP: NOCH BESSER LEBEN OHNE PLASTIK – TEIL 2 DES SPIEGEL BESTSELLERS

Als ich vor Kurzem erfahren habe, dass das Buch „Besser Leben ohne Plastik“ einen weiteren Band an den Start bringt, war ich schlichtweg begeistert! Teil 1 steht in meinem Bücherregal …

BUCHTIPP: NOCH BESSER LEBEN OHNE PLASTIK – TEIL 2 DES SPIEGEL BESTSELLERS Read More »

SUPERFOODS: DIE BESTEN TIPPS AUS DER HEIMAT

In den vergangenen Tagen haben wir euch sowohl klassische als auch unbekanntere Superfoodsvorgestellt, die als exotische Nährstoff- und Heilwunder der Natur von weither zu uns kommen. Doch die Ökobilanz dieser …

SUPERFOODS: DIE BESTEN TIPPS AUS DER HEIMAT Read More »

GUTE VORSÄTZE – PLASTIK REDUZIEREN

Das Jahr steckt noch in den Kinderschuhen, da denkt man bereits daran, wie man die guten Vorsätze vom Vorjahr umsetzen kann. Vielleicht war ja auch bei euch der Punkt „weniger …

GUTE VORSÄTZE – PLASTIK REDUZIEREN Read More »

VEGGIE BUCHTIPP: KLASSIKER VEGAN BACKEN

Noch vor einige Zeit schien es so, dass man, nachdem man sich für die vegane Lebensweise entschieden hat, adé zu manch einer alten Lieblingsspeise sagen musste. Dass dies ein Irrtum …

VEGGIE BUCHTIPP: KLASSIKER VEGAN BACKEN Read More »

BUCHTIPP: VEGANE LUNCHBOX

Auch wenn der vegane Trend langsam in Bäckereien, Kantinen und sogar Imbissbuden angekommen ist, muss man als vegan lebender Mensch auch immer eine gute Portion Glück und natürlich das nötige …

BUCHTIPP: VEGANE LUNCHBOX Read More »

Scroll to Top