We love
our planet

Deshalb verpacken wir unsere Schokoladen ökologisch sinnvoll. Für uns passt es einfach nicht zusammen, wenn die Zutaten der Schokoladen einen hohen Bio-Anspruch erfüllen, ihre Verpackungen aber nicht.

Aus diesem Grund haben wir uns dazu entschlossen, unsere iChoc-Sorten in einer Naturfolie zu verpacken, die auf Basis von nachhaltig gewonnener Holzfaser hergestellt wird. Diese Folie sieht zwar aus wie Plastik, besteht aber verblüffenderweise aus natürlichen Materialien. Daher lässt sie sich bequem im heimischen Kompost entsorgen und würde sich sich sogar im fließenden Gewässer zersetzen, sollte sie einmal ungewollt auf Reisen gehen… Ein tolle Alternative zu Aluminium oder Plastik.

Leider sperren sich die Entsorgungsunternehmen in Deutschland aktuell noch, die Folie für die Biotonne freizugeben, wo sie natürlich ideal aufgehoben wäre. Wir warten hier auf eine sinnvolle Lösung der Politik, die endlich anfangen muss, den Einsatz von ökologischen Alternativen flächendeckend zu fördern. Daher empfehlen wir vorerst, die Folie – wenn kein Kompost vorhanden ist – wie herkömmlichen Plastikmüll zu entsorgen, wo sie dann thermisch verwertet werden kann.

Hier und da werden wir gefragt, ob man die Folie nicht ganz weglassen könnte. Das geht leider nicht, da sonst kein vernünftiger Produktschutz gewährleistet wäre. Kakao ist ein sehr fetthaltiger Rohstoff, der sensibel auf Außeneinflüsse reagiert und Schadstoffe oder Fremdgeschmäcker binden würde.

Die äußere Schachtel unserer Schokolade besteht aus FSC®-zertifiziertem Karton, für deren Herstellung Holz aus nachhaltiger Forstwirtschaft genutzt wird. Wir bedrucken sie ausschließlich mit ökologischen, mineralölfreien Druckfarben.

Alle iChoc Schokoladen werden selbstverständlich klimaneutral produziert. Dies bedeutet, dass die in der Schokoladenfabrik entstandenen CO2-Emissionen in gleicher Menge über ein kakaobezogenes Klimaschutzprojekt von „Climate Partner“ in Sierra Leone ausgeglichen werden.

PLASTIC PLANET?
Nicht mit uns!

Scroll to Top