Rezept: Veganer Schoko-Käsekuchen

Käsekuchen, Cheesecake – wie auch immer man ihn nennen mag, er ist ein echter Klassiker und geht vor allem immer. Zu allen Anlässen, zu jeder Stimmung, nach Belieben mit tollen Toppings. In vegan? Mit Quarkalternative kein Problem. Unser heutiges Exemplar ist natürlich eine Ausgabe mit Schokolade, die sowohl mit iChoc gefüllt als auch getoppt wird. Wer’s noch schokoladiger mag, der streut noch ein paar gehackte iChoc-Stückchen obendrauf. Und on top: schnell, einfach und auch für Backanfänger geeignet.

Veganer Schoko-Käsekuchen

Für eine Springform mit Ø 20 cm

Zutaten

Für den Teig:
· 100 g gemahlene Nüsse
·
50 g Mehl
·
2 EL Rohrohrzucker
· 2 EL Backkakaopulver
· 2 EL Kokosöl
· 3 EL Pflanzendrink

Für die Füllung:
·
300 g vegane Quarkalternative
·
150 ml Sojacuisine
·
3 EL Ahornsirup
·
120 g geschmolzene iChoc Classic
·
Saft ½ Limette
·
2 EL Speisestärke

Für das Topping:
·
80 g geschmolzene iChoc White Vanilla
·
etwas grob gehackte iChoc Classic

Zubereitung

1. Den Backofen auf 160 °C Umluft vorheizen. Die Springform fetten und mit Backpapier auslegen.

2. Alle Zutaten für den Teig verkneten und in die vorbereitete Springform drücken. Den Rand etwa 3 – 4 cm hochziehen. Den Boden mit einer Gabel ein paar Mal einstechen.

3. Dann alle Zutaten für die Füllung verrühren, bis eine glatte Masse entstanden ist und über den Teig geben.

4. Den Kuchen für 35 – 40 Minuten backen, anschließend abkühlen lassen.

5. Zum Schluss den vollständig ausgekühlten Kuchen mit der geschmolzenen Schokolade übergießen und nach Belieben mit grob gehackter iChoc Classic verzieren.

Vielen Dank für dieses leckere Rezept an Maral Kanani und dem Team vom Online Food-Magazine Deutschland is[s]t vegan!

Hier gibts weitere Rezepte von Deutschland is[s]t vegan:

Vegane Schoko-Orangen-Tarte
Erdnuss-Schokoriegel

Rezept und Bilder © Deutschland is[s]t vegan