Rezept: Vegane Weihnachtssterne

Wenn Tannenduft durch die Wohnung schwebt, Kerzenlicht stimmungsvollen Lichterglanz zaubert und mancherorts sogar „Last Christmas“ durch die Lautsprecher dudelt – dann warten wir auf Weihnachten! Und um uns die Zeit bis zum Fest noch zusätzlich etwas zu versüßen, backen wir natürlich jede Menge Plätzchen. Dass auch vegane Plätzchen ihren traditionellen Verwandten in Nichts nachstehen, beweisen heute unsere veganen Weihnachtssterne. Dank Ausstechförmchen, Schokoglasur und Zuckerperlen sind die Weihnachtssterne auch bei kleinen Weihnachtsbäckern sehr beliebt. Man muss nur beim Einkauf aufpassen, dass man auch die richtigen Zuckerstreusel erwischt, denn die Meisten im Handel sind nämlich nicht vegan.

Vegane Weihnachtssterne

Für 50 – 60 Stück (2 – 3 Backbleche)

Zutaten

Für den Teig:
•  310 g Mehl
• 125 g Puderzucker
• 2 TL Backpulver
• 15 g Backkakao
• 1 TL Spekulatiusgewürz
• 80 ml Wasser
• 5 EL neutrales Pflanzenöl

Für die Glasur:
80 g iChoc White Vanilla
• 15 g Kokosfett
• fettlösliche (!) Lebensmittelfarbe
• vegane Zuckerperlen zum Verzieren

Zubereitung

1. Für den Teig alle trocknen Zutaten mischen. Wasser und Öl zugeben und am besten von Hand zu einem festen Teig verkneten. In Klarsichtfolie wickeln und eine halbe Stunde kühl stellen.

2. Backpapier auf ein Backblech legen. Den Backofen auf 200 °C Ober- / Unterhitze vorheizen.

3. Den Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche etwa 5 mm dick ausrollen. Je mehr Mehl genutzt und je häufiger der Teig ausgerollt wird, desto brüchiger wird er. Mit einem Keksausstecher Sterne ausstechen und auf das Blech setzen. Für 8 – 10 Minuten auf der mittleren Schiene backen, herausnehmen und abkühlen lassen.

4. Für die Glasur die Schokolade zusammen mit dem Kokosfett im Wasserbad schmelzen. Lebensmittelfarbe zugeben bis der gewünschte Ton erreicht ist. Die abgekühlten Plätzchen dünn damit überziehen. Mit Zuckerperlen verzieren und aushärten lassen.

Vielen Dank für dieses schöne Weihnachtsrezept an Kati Neudert. Die passionierte Hobbybäckerin und hauptberufliche Fotografin hat bereits ein Backbuch mit dem Titel „Klassiker vegan backen“ herausgebracht und begeistert uns mit ihren Kreationen, die Gaumen- und Augenschmaus zugleich sind, auf ihrem Blog vegan-zu-tisch.de.

Hier findet ihr weitere Rezepte von Kati Neudert:

Vegane Donauwelle
Vegane Whoopies mit weißer Schokosahne
White Vanilla Rhabarber-Tarte

Rezept & Foto © Kati Neudert / vegan-zu-tisch.de