Rezept: Vegane Schoko-Donuts

Donuts sind ein Klassiker aus den Staaten und mittlerweile auch bei uns zu einem echten Trendgebäck geworden. Die Hefe- oder Rührteiglinge werden traditionell in heißem Fett ausgebacken und tragen on Top gerne Glasuren und Streusel aller Art. Von den deutschen Berlinern unterscheiden sie sich vor allem durch die spezielle Form, die einem Rettungsring ähnelt und fachlich korrekt als Torus bezeichnet wird. Unsere Variante ist natürlich vegan und schokoladig. Darüber hinaus ist sie Aauch nicht so fettig, da wir sie in einer Donut-Backform im Ofen backen und nicht in heißem Fett. Nach Lust und Laune darf man verschiedene iChocs und Toppings kombinieren – seid kreativ…

Vegane Schoko-Donuts

Für 6 Donuts

Zutaten

Für die Donuts:
· 60 g Mandelmehl
· 120 g Hafer- oder Weizenmehl
· 1 EL Speisestärke (oder Maniokmehl)
· 2 EL Kokosblütenzucker
· ¼ TL gemahlene Muskatnuss
· 1 Prise Meersalz
· 1 TL Backpulver
· 1 TL Natron
· 1 TL gemahlene Vanille (oder Vanilleextrakt)
· 10 entkernte Medjool-Datteln
· 120 ml Kokosmilch
· 75 g Apfelmark
· 1 EL Apfelessig

Für die Toppings:
· 
1 Tafel iChoc White Vanilla
· 1 Tafel iChoc Classic
· 1 Tafel iChoc Almond Orange
· 1 Tafel iChoc White Nougat Crisp
· 2 TL Kokosöl
· Toppings nach Wahl, z. B. bunte Streusel, Orangenabrieb, gehackte Nüsse, geschmolzene Schokolade

Zubereitung

1. Den Backofen auf 175 °C vorheizen und ein Donut-Backform fetten.

2. Datteln und Kokosmilch in einen Hochleistungsstandmixer geben und zu einer glatten Paste vermixen.

3. Mandel- und Hafermehl sowie Speisestärke, Backpulver und Natron in eine mittelgroße Schüssel sieben.

4. Kokosblütenzucker, Vanille, Muskatnuss und Meersalz hinzufügen und mit einem Rührlöffel vermischen.

5. Dattelpaste, Apfelmark und Apfelessig zugeben und gut vermischen, bis ein glatter Teig entstanden ist.

6. Den Teig mit einem Esslöffel in die Donut-Backform geben und mit der angefeuchteten Rückseite des Löffels oder angefeuchteten Fingern gleichmäßig flach drücken.

7. Die Donuts für 5 – 7 Minuten backen. Dabei öfters beobachten, damit sie nicht verbrennen. Nach dem Backen die Donuts für 5 Minuten in der Form lassen, damit der Backling sich setzen kann. Anschließend aus der Form nehmen und vollständig auskühlen lassen.

8. Währenddessen die 4 Schokoladensorten in unterschiedlichen Gefäßen schmelzen lassen. Je einen halben Teelöffel Kokosöl zu den Schokoladen geben, um sie noch glatter und glänzender zu machen.

9. Jeden Donut mit der Oberseite in eine Schokoladensorte tauchen. Auf ein Kuchengitter setzen und nach Belieben mit Toppings bestreuen und verzieren. Anschließend auf dem Gitter oder im Kühlschrank vollständig auskühlen lassen.

Tipp: In einer luftdichten Box im Kühlschrank verpackt halten sich die Donuts bis zu 3 Tage.


Vielen Dank für diese fantastischen Donuts an Kirsten Kaminski vom veganen Food-Blog The Tasty K!

Hier gibt`s weitere Rezepte von Kirsten:

Schoko-Spekulatius-Schichtdessert
Vegane iChoc Jaffa Cakes
Schoko-Knusperwaffel-Riegel (vegan Kinder Bueno style)
Schoko-Haselnuss-Kugeln (vegan Rocher style)
Nougat Zimt Cupcakes
Triple Chocolate Chip Cake
Vegane Kokosriegel (vegan Bounty style)
Schokokuchenriegel mit Cremefüllung (vegan Kinder Délice style)

Rezept und Bild © Kirsten Kaminski, The Tasty K