Rezept: Rohe iChoc-Pralinen

Wer fühlt sich noch kugelrund von der (Vor-) Weihnachts-Schlemmerzeit? Wenn man bei nieseligem Wetter nach draußen schaut, wird schnell klar, warum der Winter einer typische Naschzeit im Jahr ist. Dabei könnte unserer Körper gerade jetzt auch ein paar energiereiche Impulse aus z. B. Mandeln oder Nüssen gut vertragen. Wir haben ein tolles Rezept für euch, mit dem ihr gesund naschen könnt. Die roh-veganen iChoc Pralinen sind in nur 5 Minuten gezaubert und daneben auch noch gluten- und histaminfrei.

Rohe iChoc-Pralinen

Für 10 Stück

Zutaten

· 3 EL gehackte iChoc White Vanilla
· 100 g Mandeln oder Macadamianüsse
· 60 g Haferflocken (bei Bedarf glutenfrei)
· 1/2 TL gemahlene Vanille
· 1 – 2 EL Dattel- oder Kokossirup
· 4 EL Wasser

Zubereitung

1. Die Mandeln in eine Küchenmaschine geben und klein hacken.

2. Anschließend die restlichen Zutaten, außer der Schokolade, hinzugeben und mixen, bis ein fester Teig entstanden ist.

3. Die Masse in eine Schüssel geben und die gehackte Schokolade unterheben. Mit den Händen 10 Pralinen formen.

Tipp: Die Pralinen halten sich in einer luftdichten Box bis zu 1 Woche im Kühlschrank.


Vielen Dank für dieses frische Rezept an Nathalie Gleitman von Nathalies Cuisine. Der Foodblog für Healthy Eating setzt seine Schwerpunkt auf laktose-, gluten- und histaminfreie Rezepte.

Hier gibt’s noch mehr tolle Rezepte von Nathalie:

iChoc Chocolate Chip Cookies
iChoc White Vanilla Schichteis

Foto & Rezept: © nathaliescuisine.com