Rezept: iChoc-Lebkuchen

Der Adventszeit ist in Sachen Naschen nicht viel vorzumachen. Ganze 1,2 Kilo Weihnachtsgebäck wurden z. B. 2015 durchschnittlich pro Kopf in Deutschland gekauft. Und dabei ist Lebkuchen mit einem Mittelwert von ca. 420 g pro Weihnachtssaison der unangefochtene Spitzenreiter unter den beliebtesten Süßwaren zum Fest. Mit etwas Glück findet man vegane Lebkuchen im Handel, man kann sie aber auch mit wenig Aufwand selber machen, z. B. mit unserem heutigen Rezept für Oblaten-Lebkuchen in der veganen „Vollmilch“-Variante.

iChoc-Lebkuchen

Für 14 Stück mit Ø 50mm

Zutaten

Für die Lebkuchen:
·
14 Backoblaten (Ø 50mm)
· 100 g gehäutete Mandeln
· 35 g Walnüsse
· 25 g getrocknete, entsteint Datteln
· 1 TL Lebkuchengewürz
· ½ TL Natron
· 1 Prise Salz
· 40 g Quittengelee (oder anderes Gelee nach Belieben)
· 1 EL Wasser
· 1 TL Reis- oder Fruchtessig

Für die Glasur:
·
80 g iChoc Classic
· 1 TL neutrales Öl, z. B. Rapsöl
· Walnüsse und / oder Mandeln zum Verzieren

Zubereitung

1. Mandeln, Walnüsse und Datteln in einen Mixer geben und mahlen. Das Ergebnis darf gröber sein als Mehl. In eine Schüssel schütten.

2. Lebkuchengewürz, Natron sowie Salz zufügen und gut vermengen. Nun Quittengelee und Wasser zugeben und mit einem Löffel verrühren. Zum Schluss den Reisessig untermengen.

3. Masse mit Hilfe eines kleinen Löffels auf die Backoblaten geben und mit einem Messer vorsichtig verstreichen.

4. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech setzen und im vorgeheizten Backofen bei 160 °C Ober- / Unterhitze ca. 20 – 25 Minuten backen. Nicht zu braun werden lassen.

5. Für die Glasur die Schokolade zusammen mit dem Öl im Wasserbad schmelzen lassen. Die abgekühlten Lebkuchen dünn mit Schokolade überziehen und nach Belieben mit Walnüssen und / oder Mandeln dekorieren.


Vielen Dank für dieses tolle Weihnachtsrezept an Kati Neudert. Die passionierte Hobbybäckerin und hauptberufliche Fotografin hat bereits ein Backbuch mit dem Titel „Klassiker vegan backen“ herausgebracht und begeistert uns mit ihren Kreationen, die Gaumen- und Augenschmaus zugleich sind, auf ihrem Blog vegan-zu-tisch.de.

Hier findet ihr weitere Rezepte von Kati Neudert:

Vegane Donauwelle
Vegane Whoopies mit weißer Schokosahne
Vegane Weihnachtssterne
White Vanilla Rhabarber-Tarte

Rezept & Foto © Kati Neudert


Quelle Statistik: https://www.nielsen.com/de/de/insights/news/2016/Weihnachtsgebaeck.html