Rezept: Death by iChoc Freakshake

Halloween steht vor der Tür. Zeit, für alle Monster, Gruselgestalten und sogenannte Freaks, sich schon mal mit schaurigen Partyklamotten einzudecken und Kürbislaternen zu schnitzen. Und was ist mit Schokolade? Das ultimativ wahnsinnige Halloween-Rezept gibts natürlich bei iChoc! Wir machen Ernst und liefern euch den Schokokiller-Freakshake „Death by iChoc“, den uns Annika vom veganen Foodblog Moon Spoon exklusiv kreiert hat. Freakshake? Wer noch nie was von den gigantischen Kalorienbomen gehört hat, die mittlerweile echte Instagram-Stars geworden sind, dem sei gesagt: Der Freakshake-Trend wurde in dem kleinen, australischen Café Patissez geboren und eroberte als künstlerischer Augenschmaus mit jeder Menge Sahne, Marshmallows, Muffins, Cupcakes, Donuts, Salzbrezeln etc. on top bereits kurz darauf den Globus. Empfehlung: Nach dem Genuss anschließend mindestens eine Woche Diät!

Death by iChoc Freakshake

für einen großen Freakshake

Zutaten

Für den Freakshake:
• 300 ml Pflanzlichendrink – z.B. Hafer-, Dinkel- oder Sojadrink
• 2 Bananen
• einige Löffel veganer Schokoaufstrich
• 2 Tafeln iChoc White Vanilla
• 1 Tafel iChoc Choco Cookie
• vegane Sahne zum Aufschlagen
• 1 – 2 Päckchen Sahnesteif
• etwas Schokosauce (schnell selbst gemacht, z. B. Agavendicksaft mit Kakao verrühren)
• eine Handvoll vegane Marshmallows
• ein paar vegane Mini-Salzbrezeln
• 1 TL reines Kakaopulver
• 1 veganer Keks zum Zerbröseln
• 1 veganer Schokomuffin

Wenn Ihr vegane Muffins selbser machen wollt, braucht Ihr außerdem folgende Zutaten:

Zutaten für 6 vegane Schokomuffins:
• 180 ml Wasser
• 170 g Zucker
• 150 g (Vollkorn-) Mehl
• 25 g reines Kakaopulver
• 1 gehäuften TL Sojamehl
• 30 ml Sonnenblumenöl
• 1/2 Päckchen Backpulver
• 1 Prise Salz
• 1 Prise gemahlene Vanille
• 1/2 Tafel iChoc Choco Cookie (gehackt)

Außerdem:
• 1 großes Glas (ca. 400 – 500 ml Fassungsvermögen)
• falls Ihr Schokodeko in Totenkopfform o. ä. haben möchtet, braucht Ihr z. B. ein kleines Silikon-Förmchen
• einen stabilen, wiederverwendbaren Trinkhalm z. B. aus Metall
• Standmixer, Gefrierfach, Kühlschrank, 2 Töpfe für ein Wasserbad, Handrührgerät
• 2 Spritzbeutel für die Sahne
• falls Ihr den Muffin selbst machen wollt: Muffinblech, Muffin-Papierförmchen, Backofen

Vorbereitung

Die Vorbereitungen sollten ca. 6 Stunden vorher getroffen werden, damit die entsprechenden Zutaten gefroren, getrocknet und abgekühlt sind!

  1. Bananen schälen, in Stückchen schneiden und einfrieren.
    2. Den Muffin, falls gewünscht, selber backen: Dafür alle oben genannten Muffinzutaten außer der Schokolade zu einem glatten Teig verrühren. Anschließend die zerhackte Schokolade unterheben. Teig in ein mit Papierförmchen ausgelegtes Muffinblech geben. Die Muffins im vorgeheizten Backofen auf 175 °C 25 – 30 Minuten backen und danach abkühlen lassen.
    3. 10 Stücke iChoc Choco Cookie im Wasserbad langsam schmelzen und damit die Salzbrezeln ganz oder teilweise überziehen. Danach die schokolierten Brezeln im Kühlschrank erhärten lassen.
    4. 1,5 Tafeln iChoc White Vanilla im Wasserbad langsam schmelzen.
    5. Falls Ihr Schokodeko in Totenkopfform o. ä. haben möchtet, etwas flüssige weiße Schokolade in ein Förmchen gießen und im Kühlschrank aushärten lassen. Das Schokostück möglichst dünn gießen, sonst wird es zu schwer.
    6. Mit der restlichen geschmolzenen, weißen Schokolade die abgekühlten Muffins teilweise glasieren und z.B. mit einem schokolierten Brezel verzieren.
    7. 300 ml Pflanzendrink in einem Topf bei geringer Hitze erwärmen, 10 Stücke iChoc Choco Cookie hinzugeben und verrühren, bis sie sich komplett aufgelöst haben, danach die Flüssigkeit in einem Glas im Kühlschrank abkühlen lassen

Zubereitung

  1. Den Rand des Freakshake-Glases mit reichlich Schokosauce verzieren und – falls gewünscht – die selbt gegossene Schokodeko (Totenkopf o. ä.) daran festdrücken, sodass sie haften bleibt.
    2. Sahne mit Sahnesteif schlagen, bis sie fest ist. Die Hälfte der Sahne mit Kakao vermengen, den Rest der Sahne hell lassen.
    3. Den abgekühlten Schoko-Pflanzendrink zusammen mit den gefrorenen Bananenstückchen im Standmixer glatt pürieren, bis ein dicker „Milch“-Shake entsteht.
    4. An den Innenseiten des Glases etwas Schokosauce herunterlaufen lassen, danach den „Milch“-Shake einfüllen (so entstehen Schokoschlieren an der Glaswand).
    5. Den Trinkhalm leicht schräg durch den Muffin stechen und den unteren Teil des Halms so in das Glas stellen, dass der Muffin auf dem Glasrand sitzt.
    6. Die helle und dunkle Sahne mit Hilfe von Spritzbeuteln abwechselnd oben auf dem Shake verteilen.
    7. Zur Dekoration Marshmallows, Schokobrezeln und die restlichen Schokostücke auf dem Shake drapieren. Keks zerbröseln und über den Shake streuen.


moonspoon_logo_gross_ut
Annika verrät Euch auf ihrem Foodblog Moon Spoon ihre allerliebsten veganen Rezepte. Dort erwarten Euch nicht nur süße Sünden, sondern auch gesunde, alltagstaugliche pflanzliche Gerichte.

Wer Moon Spoon auf Facebook besuchen möchte, klickt hier.



Hier gibt`s weitere Rezepte von Annika:

iChoc Vanille-Erdbeer-Eis
Blumige iChoc Erdbeertörtchen
iChoc‘s Halloween Spiderweb Cupcakes

Rezept und Bilder © Annika Finke, moon-spoon.com