Rezept: Vegane iChoc Dominosteine

Auch wenn sie laut einer aktuellen Statistik der Marktforschungsagentur Nielsen nicht die Lieblings-Weihnachtssüßigkeit der Deutschen sind (klassischer Lebkuchen liegt hier ganz weit vorne), gehören sie dennoch einfach zu jedem Weihnachtsfest dazu: Dominosteine. In Zusammenarbeit mit Kai Treude von Karmalicious und Sascha von Think Vegan haben wir euch heute ein Variante kreiert, die ganz ohne Tierleid auskommt. Mit selbstgemachtem Lebkuchenteig und einem Mantel aus feinster iChoc Schokolade.

>> PDF REZEPT ZUM AUSDRUCKEN

Vegane iChoc Dominosteine

Zutaten

Für den Teig:
• 50 g vegane Margarine
• 100 g Zucker
• 150 g Agavensirup
• 250 g Mehl (405)
• 0,5 Tüte Backpulver
• 100 g gemahlene Mandeln
• 1 EL Lebkuchengewürz (+ ggf. etwas Zimtblüte)
• 2 EL Apfelmus (Ei-Ersatz)

Restliche Zutaten:
• 150 g Marzipan
• 250 g Marmelade
• 1 TL Speisestärke
• 300 g iChoc „Classic“ Schokolade

Zubereitung

  1. Zucker, Margarine und Sirup im Wasserbad schmelzen und die Masse auskühlen lassen.
    2. In der Zwischenzeit Mehl und Backpulver vermischen, die Mandeln, Lebkuchengewürz und Apfelmus (Ei-Ersatz) hinzugeben und verrühren.
    3. Nun die Hälfte der Sirup-Masse unterrühren, anschließend den Rest hinzugeben.
    4. Den Teig auf Backpapier dünn ausrollen und im Ofen für max. 20 Min. bei 170-180 °C backen.
    5. Marmelade mit der Stärke aufkochen und abkühlen lassen.
    6. Die Schokolade im Wasserbad schmelzen.
    7. Aus dem gebackenen Teig dominosteingroße Quadrate ausschneiden.
    8. Ein Teigstück mit der Marmelade bestreichen, das andere mit dem Marzipan belegen und als Deckel draufdrücken.
    9. Die Dominosteine ins Schokobad tauchen und auf Backpapier trocknen lassen.

    Rezept: © Kai Treude / Karmalicious

    Foto & Foodstyling: Sascha Schalthöfer / Think Vegan