Rezept: Expedition-Mango Pralinen

Vegane Pralinen selber machen… geht das? Das ist doch bestimmt tierisch schwierig? Nö. Mithilfe des Eisfaches gelingt es ganz leicht. Unsere sommerliche Pralinenvariante Expedition-Mango kommt herrlich fruchtig daher und kann eine echte Abwechslung zum Saisonklassiker Eis sein. Die Pralinen lassen sich übrigens problemlos mit allerlei Sorten Obst variieren. Am Besten direkt mal ausprobieren, der Aufwand ist ziemlich gering, das Ergebnis verführerisch lecker.

Expedition-Mango Pralinen

Für eine Form mit 15 Pralinen

Zutaten

• 100 g iChoc Expedition Jungle Bites
• 100 g Mango (oder andere saisonale Frucht nach Belieben)
• 1 Messerspitze gemahlene Vanille
• 1/2 TL Johannisbrotkernmehl
• 1 EL Zitronensaft
• Prise Kardamom

Zubereitung

1. Die Schokolade über dem Wasserbad langsam schmelzen lassen.
2. Währenddessen die Mango oder anderes Obst in einem Topf pürieren und mit Vanille, Zitronensaft, Kardamom und dem Johannisbrotkernmehl verrühren. Die Masse kurz aufkochen lassen.
3. Mit einem Pinsel die Pralinenform mit der geschmolzenen Schokolade dünn auspinseln. Die Form kurz in den Gefrierschrank stellen, bis die Schokolade fest ist. Noch eine zweite Schicht Schokolade in die Form pinseln und erneut kalt stellen.
4. Das Mangopüree in die Form füllen, dabei oben noch etwas Platz lassen. Dann die Masse mit der restlichen Schokolade bedecken, sodass sie nun rundherum von Schokolade bedeckt ist.
5. Für mindestens 10 Minuten in den Gefrierschrank stellen und dann vorsichtig aus der Form lösen.

Tipp: Die Pralinen sind im Kühlschrank einige Tage haltbar.

Danke für das tolle Rezept an Angelika Zwickl vom veganen Food- und Lifestyleblog Bissen für’s Gewissen.

Rezept und Bilder © Angelika Zwickl, bissenfuersgewissen.com